Was heißt Intervenieren?


Salzburg, KunstQuartier, 30.11.2015

Im ersten Workshop mit den SchülerInnen des BORG Mittersill waren fünf ehemalige SchülerInnen der NMS Liefering (aus der ersten Projektphase) eingeladen, um der neuen Kooperationsklasse den bisherigen Prozess und ihre Ergebnisse vorzustellen. Zur Einstimmung wurde das Video der Projektpräsentation gezeigt und im Anschluss konnten die BORG SchülerInnen in einer peer-to-peer Vermittlungssituation an interaktiven Stationen von den NMS SchülerInnen erfahren, welche Vermittlungsformate im Projekt entwickelt wurden und diese selbst erproben: In den vier Stationen zum Thema „Wie Zusammenleben?“ konnten sie selbst Buttons entwerfen, weitere Fotos von Gesten zu zentralen Begriffen wie „Solidarität“ für das Gesten-ABC machen sowie Slogans und Fragen für das Spiel mit den Kärtchen entwickeln und bestehende Begriffe der Würfelinstallation diskutieren und erweitern. Nach der Mittagspause wurde in zwei Gruppen das Thema „Was heißt Intervenieren?“ anhand von Bildkarten mit Beispielen künstlerischer Interventionen im öffentlichen Raum diskutiert. Ausgehend von den Bildkarten wurde das Medium „Zine“ vorgestellt und es wurden selbst Zines produziert.